News

"Siegelklarheit" Relaunch

Die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) kündigt den Relaunch ihrer Labelbewertungs-Plattform an. The German Society for International Cooperation (GIZ) announces the relaunch of its label assessment platform.

Im Dezember 2021 wird der Relaunch der internationalen Labelbewertungs-Plattform "Siegelklarheit" stattfinden. Dieser wird folgende Neuerungen mit sich bringen:

  • Neues Design: Die neue Siegelklarheit-Seite wird ein moderneres und anwendungsfreundlicheres Design haben. Gleichzeitig werden Bewertungsergebnisse verständlicher und klarer nachvollziehbar dargestellt werden, damit Nutzer:innen sich noch einfacher orientieren können.
  • Verbesserte Datengrundlage: Unsere Kooperation mit dem International Trade Center (ITC) ermöglicht es uns, Siegel auf einer stets aktuellen und unabhängigen Datengrundlage zu bewerten. So soll fortan sichergestellt werden, dass Siegelklarheit und Nutzer:innen immer auf dem neuesten Stand sind. Wie bisher erhalten wir Rohdaten, die wir dann mit unserer Bewertungsmethodik evaluieren und die Ergebnisse auf Siegelklarheit präsentieren.
  • Überarbeitete Bewertungsmethodik: Um unsere Bewertungen transparenter und verständlicher zu machen, werden wir in Zukunft auf eine algorithmische Bewertungsmethodik verzichten und stattdessen einen Pass/Fail Ansatz verfolgen. Wie die Bewertungsmethodik im Detail funktioniert, können Sie im angehängten Factsheet nachlesen. Außerdem werden wir nach Relaunch eine Informationsveranstaltung für alle Siegelorganisationen anbieten, um Ihnen das neue Siegelklarheit vorzustellen und relevante Veränderungen aufzuzeigen.
  • Erweitertes Informationsangebot: Um interessierten Nutzer:innen noch mehr Informationen zu bieten, wird Siegelklarheit im Zuge des Relaunches auch die neue Rubrik „Unser Netzwerk“ aufnehmen und weitere Nachhaltigkeitsinitiativen vorstellen.

Wie bereits angekündigt, wird sich Siegelklarheit auch inhaltlich weiterentwickeln: Die Glaubwürdigkeitskriterien wurden in einem öffentlichen Konsultationsprozess umfassend überarbeitet, ebenso wie die Mindestanforderungen für die Produktgruppe Textilien. Die neuen Anforderungen sollen Mitte 2022 in Kraft treten. Dafür werden ab Anfang 2022 die Überarbeitungen der Standarddaten in Kooperation mit ITC beginnen. 

English version 

In December 2021, the relaunch of the international label rating platform "Siegelklarheit" will take place. This will entail the following updates:

  • New design: The new Siegelklarheit website will have a more modern and user-friendly design. At the same time, evaluation results will be presented in a more transparent and comprehensible way so that users can navigate the content more easily.
  • Improved data: Our cooperation with the International Trade Center (ITC) allows us to evaluate labels on a regular basis using independent data. From now on, this will ensure that Siegelklarheit is always up to date and users receive the latest information. As in the past, we receive raw data, which we then assess with our own methodology. The results are presented on Siegelklarheit.
  • Revised assessment methodology: In order to make our ratings more transparent and comprehensible, we will dispense with an algorithmic assessment methodology in the future and instead follow a pass/fail approach. To learn more about the new methodology, please refer to the attached factsheet. We will also host an informative session for all standard organisations following the relaunch. There, all changes to Siegelklarheit will be addressed and explained.
  • Expanded range of information: In order to provide those that are interested with even more information, Siegelklarheit will also include the new section "Our network" and present further sustainability initiatives in the course of the relaunch.

As previously announced, we are also developing the content of Siegelklarheit: The credibility criteria were revised in a public consultation process, as were the minimum requirements for the product group textiles. The new requirements are scheduled to enter into force in mid-2022. To this end, the updating of the standard data will begin in cooperation with ITC starting early 2022. 
 

Newsletter abonnieren

On December 10 the timber construction network Germany hosts a hybrid event (online and on-site) with international experts giving lectures on working...

Weiterlesen

Die Projekte „Baustoffwende“ und „Nachhaltige Lieferkette Bau“ sollen die natureplus Kommunikation rund um das Thema Baustoffwende stärken, sowie zur...

Weiterlesen

Die digitale Fachkonferenz „Effiziente Gebäude 2021“ endete mit 10 Thesen zur Zukunft des Bauens

Weiterlesen

Wie das Ziel einer "Bauwende" hin zum klima- und ressourcengerechten Umgang mit Neubau und Bestandserhaltung erreicht werden kann, stand im...

Weiterlesen

 

ADVERTISMENT